Deutsche GBS CIDP Initiative e.V. zu Gast im Helios Hanseklinikum Stralsund

(Bildquelle Homepage www.helios-gesundheit.de)

Am 30.06.2018 waren wir zum zweiten Mal Gast im Helios Hanseklinikum Stralsund.

Das Helios Hanseklinikum Stralsund ist mit 18 Fachabteilungen das größte Krankenhaus in der Region und liegt direkt vor den Toren der größten deutschen Insel Rügen. Pro Jahr werden über 50.000 Patienten ambulant und stationär behandelt. Insgesamt verfügt das Klinikum über 899 Betten, die voll- und teilstationär, ambulant und als tagesklinische Plätze genutzt werden. Das Hanseklinikum ist akademisches Lehrkrankenhaus der Universitätsmedizin Greifswald und beschäftigt mehr als 1.200 Mitarbeiter. Damit ist es das größte Unternehmen und Arbeitgeber der Hansestadt Stralsund (entnommen der Homepage).

 

Wir wurden sehr herzlich von Prof. Dr. med. Sieb, Chefarzt der Neurologe, und seinem Team aufgenommen. Nach einer kurzen Eröffnung durch Dieter Campa, referierte Prof. Sieb zum Thema „GBS und CIDP – Eine aktuelle Bestandsaufnahme von Diagnose und Therapie.

Bei einer Polyneuropathie sind viele Nerven erkrankt. So ist auch die Einordnung von GBS und CIDP nicht unwichtig.

 

Prof. Sieb erläuterte die Geschichte zweier Patienten der Klinik. Spontan meldete sich ein anwesender Betroffener mit der Bemerkung, dass es gerade seine Geschichte sei.

Die zahlreichen anwesenden Betroffenen und Interessenten hatten viele Fragen und es entwickelte sich eine lebhafte Diskussion. Auch über die Einnahme von Cortison und über Schwindelerscheinungen und Gangstörungen wurde sich ausgetauscht.

Unser Informationsmaterial fand regen Zuspruch, die anwesenden Gäste hatten auch hier viele Fragen.

Die Teilnehmer äußerten sich positiv über unseren Gesprächskreis und wünschten sich weiterhin Veranstaltungen dieser Art. Diese Anregung nehmen wir gern auf.

Wir möchten uns für die herzliche Aufnahme bedanken und freuen uns auf weitere gemeinsame Veranstaltungen.

Kommentar hinterlassen