93. GBS-CIDP-MMN Gesprächskreis Sachsen in Leipzig 23.11.2019

Vorweihnachtlicher Gesprächskreis in Leipzig

Am 23.11.2019 fand unser 93.Gesprächskreis des Landesverbandes Sachsen für den Raum Leipzig statt.
Das war der letzte von 4 Gesprächskreisen, den wir gleichzeitig  mit einer kleinen Weihnachtsfeier verbunden hatten.
Eingeladen wurde wie immer in die Räumlichkeiten des ASB Leipzig, diesmal aber in einen anderen Raum als wir gewohnt waren. Dank einer guten Ausschilderung hat jeder Betroffene auch den richtigen  Raum gefunden.

Vielen Dank für eine sehr gute Ausschilderung an den ASB !

Entsprechend der Einladung war der Raum für unsere kleine Weihnachtsfeier festlich vorbereitet. Ein kleines Präsent schmückte jeden Platz, Kaffee und Stollen war ausreichend vorhanden, so dass es pünktlich 10:00 Uhr beginnen konnte.
Im Rahmen der Begrüßung durch unseren Herrn Röthig wurde gleichzeitig ein Gast in unserer Runde vorgestellt, die Medizinstudentin Aileen Heinze. Sie wollte im Rahmen einer Hospitation einen Eindruck von einer Selbsthilfegruppe gewinnen,  lesen Sie dazu auch ihren Bericht.
Dann gab es Neuigkeiten vom Vorstand unseres Landesverbandes zu erfahren.
Anschließend informierte Herr Röthig über die anstehenden 4 Gesprächskreise im kommenden Jahr 2020.

 

no images were found

Probleme und Erfahrungen im Umgang mit unserer Krankheit waren ebenfalls ein wichtiger und viel diskutierter Punkt unserer Betroffenen. Ärzte und Krankenhäuser erhielten nicht nur Lob, sondern es gab auch harte Kritiken.

Damit war der offizielle Teil der Veranstaltung abgeschlossen und es konnte zum weihnachtlichen Teil übergegangen werden. Das war auch gleichzeitig der Start für unseren Thomas Timm, mit seiner Orgelmusik zu beginnen. Lieber Thomas, nochmals herzlichen Dank für deine Weihnachtsmelodien. Bei Stollen und Kaffee wurden rege Gespräche, natürlich auch mit unseren Gast, geführt.

Es war ein schöner Vormittag bei dem nicht zuletzt auch der Marienkäfer gut gefüttert wurde. Nochmals vielen Dank an Alle !

Text und Bild Christine und Steffen Röthig
Landesverband Schsen
Döbeln, 06.12.19

Bericht Aileen Heinze
Aus beruflicher und persönlicher Neugier habe ich im November am letzten Gesprächskreis des Jahres der GBS/CIDP-Selbsthilfegruppe teilgenommen. Ich wurde sehr herzlich und offen von der Gruppe empfangen. Nach der Klärung des Organisatorischen berichteten die Teilnehmer bei Kaffee, Stollen und Weihnachtsmusik über ihre Schicksale sowie aktuelle Erfahrungen. Interessant war für mich dabei als Medizinerin, auch einmal die persönliche Seite von Betroffenen und Angehörigen zu hören und zu erleben. Ich konnte sowohl konkrete Hinweise in Bezug auf die Diagnosefindung als auch allgemeine Anregungen im Umgang mit Patienten mitnehmen. Selbstverständlich sind zwei Stunden viel zu kurz, um alles im Detail zu besprechen. Dennoch habe ich einen wunderbaren Einblick erhalten, was in der GBS/CIPD-Selbsthilfegruppe alles so möglich ist. Dafür möchte ich der Gruppe nochmal herzlich danken.
Aileen Heinze,
Medizinstudentin

Kommentar hinterlassen