Tag der seltenen Erkrankungen in Bielefeld

Auch dieses Jahr fand, diesmal sogar direkt am 29.2.2020, in Bielefeld der
Tag der seltenen Erkrankungen statt.

Mit Hilfe der Paritätischen Selbsthilfe Kontaktstelle, der Heimat Krankenkasse und dem EvKB (Evangelischen Krankenhaus Bethel) konnten sich auf dem Jahnplatz Betroffene von 13 verschiedenen seltenen Erkrankungen vorstellen.

Es wurde von einigen Aktionen, wie die Klinikclowns, einem Ballonkünstler und einem Kaffeewagen begleitet, damit noch mehr Menschen aufmerksam gemacht werden konnten.

Dieses Jahr wurde es das erste Mal vom EvKB unterstützt, da dort ein Zentrum für seltene Erkrankungen errichtet wird. Das Ziel ist es, dass es im Sommer zertifiziert wird und dann richtig an den Start gehen kann. Auch die Uni Bielefeld mit der neuen medizinischen Fakultät soll eingebunden werden.

Das Wetter war perfekt und so waren viele Menschen unterwegs und das Interesse war groß.
Es kam zu einigen anregenden Gesprächen mit Betroffenen.
Interessierten und Angehörigen und für uns alle war der Tag ein großer Erfolg.

Erdmuthe Lemme

Kommentar hinterlassen